Kolbenkraft


Kolbenkraft
stūmoklinė galia statusas T sritis Energetika apibrėžtis Konstrukcijos įtemptumo ir vidaus degimo variklio darbo proceso formavimo lygio rodiklis; variklio efektinės galios ir jo stūmoklių dugnų suminio ploto santykis. Variklių stūmoklinė galia svyruoja nuo 0,7 (stacionariujų variklių) iki 7,5 (aviacinių variklių) MW/m². atitikmenys: angl. piston power vok. Kolbenkraft, f; Kolbenleistung, f rus. поршневая мощность, f pranc. puissance au piston, f

Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas - Kauno technologijos universitetas. – Kaunas: Technologija. . 2004.

Look at other dictionaries:

  • Knickpleuelmotor — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Mederer Motoren werden Verbrennungsmotoren bezeichnet, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Mederer-Motor — Als Mederer Motoren werden Verbrennungsmotoren bezeichnet, die einen nach den Überlegungen von Gerhard Mederer veränderten Kurbeltrieb besitzen. Dieser veränderte Kurbeltrieb unterscheidet sich vom Standard Kurbeltrieb durch ein, in der Regel… …   Deutsch Wikipedia

  • Indikator — Indikator. Der Dampfdruckindikator zur Prüfung der Kolbenmaschinen wurde von James Watt im Jahre 1782 erfunden. Der erste I. bestand nach Abb. 164 aus einem kleinen Dampfzylinder, dessen Kolben durch eine Feder belastet war. Die Kolbenstange trug …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Flammenfresser — Funktionsprinzip des Vakuummotors Carnot Prozess beim Vakuummotor Ein Vakuummotor, landläufig auch Flammenfresser genan …   Deutsch Wikipedia

  • Hydrostatischer Druck — Dieser Artikel wurde den Mitarbeitern der Redaktion Physik zur Qualitätssicherung aufgetragen. Wenn Du Dich mit dem Thema auskennst, bist Du herzlich eingeladen, Dich an der Prüfung und möglichen Verbesserung des Artikels zu beteiligen. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Totpunkt — Von einem Totpunkt spricht man in der Mechanik, wenn bei einem Hebelmechanismus die verbindenden Gelenke und die einwirkenden Kraftvektoren auf einer Linie liegen. Dabei wird die zugeführte Kraft nur auf den Haltepunkt des Mechanismus übertragen …   Deutsch Wikipedia

  • Totpunktlage — Von einem Totpunkt spricht man in der Mechanik, wenn bei einem Hebelmechanismus die verbindenden Gelenke und die einwirkenden Kraftvektoren auf einer Linie liegen. Dabei wird die zugeführte Kraft nur auf den Haltepunkt des Mechanismus übertragen …   Deutsch Wikipedia

  • Unterer Totpunkt — Von einem Totpunkt spricht man in der Mechanik, wenn bei einem Hebelmechanismus die verbindenden Gelenke und die einwirkenden Kraftvektoren auf einer Linie liegen. Dabei wird die zugeführte Kraft nur auf den Haltepunkt des Mechanismus übertragen …   Deutsch Wikipedia

  • Vakuummotor — Funktionsprinzip des Vakuummotors …   Deutsch Wikipedia

  • Aufzüge — (hierzu Tafel »Aufzüge«), Vorrichtungen zur Förderung von Personen und Lasten auf senkrechten oder ansteigenden Bahnen in Wohnräumen, Waren und Lagerhäusern, Fabriken, Hüttenwerken (besonders Gichtaufzüge, s. d.), Bergwerken (Schachtförderung)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.